DESEO® • Tipps für eine bessere Libido

Tipps für eine bessere Libido

Sex macht Spaß und hält gesund – auch in fortgeschrittenem Alter.

Doch was tun, wenn Erektionsstörungen oder sexuelle Unlust einem erfüllten Sexleben im Weg stehen?

Nachstehend finden Sie Informationen darüber, was Männer bei sexueller Schwäche und Frauen bei sexueller Unlust tun können.

Worauf muss ich bei Potenzmitteln achten?

DESEO® • Worauf man bei Potenzmitteln achten sollten.

Bei Arzneimitteln gegen Libidoverlust ist Vorsicht geboten. Experten warnen insbesondere vor illegalen Nachahmer-Produkten aus China und Indien.

Vor allem im Internet werden viele Produkte ohne Zulassung angeboten. Viele illegale Potenzmittel sind gefälscht und enthalten Wirkstoffe, die der Konsument nicht kennt. Achten Sie daher beim Kauf auf zugelassene Arzneimittel aus Deutschland. Diese sind nur in Apotheken oder Versand-Apotheken verkäuflich, nicht in anderen Online-Shops und haben immer eine offizielle Zulassungsnummer (z. B. Z.Nr.: 91643.00.00 wie bei DESEO®)

Mehr Infos über DESEO®

Worauf muss ich bei einem Mittel zur Libido-Steigerung achten?

Ein häufiger Grund für den Libidoverlust bei Frauen sind hormonelle Umstellungen in den Wechseljahren. Zu Hormonpräparaten wollen die Betroffenen meist nicht greifen. Die gute Nachricht: DESEO® kann auch bei Frauen wirksame Hilfe leisten – und zwar ganz ohne Hormone!

Mehr Infos über DESEO®
DESEO® • Worauf man bei einem Mittel zur Libido-Steigerung achten sollten.

Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Libido?

DESEO® • Ungesunde Ernährung kann sexuelle Schwäche begünstigen. Das damit oft verbundene Übergewicht wirkt sich negativ auf das körperliche Wohlbefinden aus und schafft so eine Basis für sexuelle Schwäche.

Ungesunde Ernährung kann Sexuelle Unlust begünstigen. Das damit oft verbundene Übergewicht wirkt sich negativ auf das körperliche Wohlbefinden aus und schafft so oftmals eine Basis für sexuelle Schwäche. Meiden Sie z. B. Koffein oder Produkte, in denen viele Transfettsäuren enthalten sind und greifen Sie beispielsweise öfter einmal zu Gemüse, Obst, Vollkornprodukten etc. Vermeiden Sie außerdem Nikotin, denn durch Nikotinkonsum kann es zu Durchblutungsstörungen kommen, die Erektionsprobleme hervorrufen und/oder verschlimmern können. Außerdem wird einigen Gewürzen wie Chili, Ingwer oder Cayennepfeffer eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt.

Welcher Lebensstil ist sinnvoll?

Auch der individuelle Lebensstil von Betroffenen kann sexuelle Unlust stark beeinflussen. Hier einige Tipps für eine gesunde Libido:

1

Bewegung

DESEO® • Bewegung kann eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung sexueller Schwäche spielen: Körperliche Aktivität hat einen großen Einfluss auf die Gesunderhaltung der Blutgefäße und des Herzens und damit auch auf die sexuelle Leistungsfähigkeit.

Bewegung kann eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung sexueller Schwäche spielen: Körperliche Aktivität hat einen großen Einfluss auf die Gesunderhaltung der Blutgefäße und des Herzens und damit auch auf die sexuelle Leistungsfähigkeit. Einfach ein paar Mal in der Woche regelmäßig bewegen kann Wunder wirken!

2

Nikotin

DESEO® • Nikotin führt zu höheren Fettsäure- und Cholesterinspiegeln im Blut und damit zu einer Arterienverkalkung. Die Folgen sind Durchblutungsstörungen, die auch sexuelle Schwäche hervorrufen können.

Nicht Rauchen! Nikotin führt zu höheren Fettsäure- und Cholesterinspiegeln im Blut und damit zu einer Arterienverkalkung. Die Folgen sind Durchblutungsstörungen, die auch sexuelle Schwäche hervorrufen können. Rauchen hat übrigens nicht nur langfristige Folgen: Direkt beim Rauchen kann es zu einer Engstellung von Blutgefäßen kommen.

3

Stress

DESEO® • Stress kann sexuelle Schwäche verschlimmern. Zum Stressabbau empfehlen sich körperliche Aktivitäten sowie Entspannungstechniken, die zu mehr Gelassenheit verhelfen.

Stress kann sexuelle Unlust verschlimmern. Wenn sich Stress nicht gänzlich vermeiden lässt, versuchen Sie, sich regelmäßig Zeiten zum Stressabbau zu schaffen. In diesen kurzen Pausen tun Sie nur Dinge, die Ihnen Freude machen. Zum Stressabbau empfehlen sich körperliche Aktivitäten sowie Entspannungstechniken, die zu mehr Gelassenheit verhelfen.

4

Diabetes

DESEO® • Ein überhöhter Blutzuckerspiegel kann sexuelle Schwäche begünstigen. Insbesondere Diabetiker sollten daher auf eine gute Einstellung des Blutzuckerspiegels achten.

Sie sind Diabetiker? Auch ein überhöhter Blutzuckerspiegel kann sexuelle Schwäche begünstigen. Insbesondere Diabetiker sollten daher auf eine gute Einstellung des Blutzuckerspiegels achten.

Und wenn’s im Bett nicht mehr läuft? Sprechen Sie darüber!

DESEO® • Mit dem Partner oder der Partnerin über sexuelle Schwäche sprechen.

Für viele ist es schwierig, mit dem Partner über das Thema sexuelle Schwäche zu sprechen. Häufig leiden darunter nicht nur die Betroffenen, auch die Partnerschaft kann gefährdet sein. Darüber reden ist jedoch ein wichtiger Bestandteil einer guten Beziehung zwischen zwei Menschen. Das offene Gespräch mit dem Partner kann daher schon dazu beitragen, den Stress und den Leistungsdruck beim Sex zu mindern.

Hier einige Tipps, wie Sie das heikle Thema sexuelle Schwäche bei Ihrem Partner ansprechen können.

1. Zeit

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit. Wählen Sie einen passenden Moment, in dem Sie ungestört mit Ihrem Partner sprechen können.

2. Ehrlichkeit

Seien Sie ehrlich. Vermischen Sie jedoch nicht andere Probleme Ihrer Partnerschaft mit dem Thema Libidoverlust.

3. Rationalität

Auch wenn es schwerfällt: Bleiben Sie so sachlich wie möglich und lassen Sie sich nicht von Emotionen leiten. So kann ein Gespräch der erste Schritt im gemeinsamen Handeln gegen sexuelle Schwäche bilden.

DESEO®. Wirkstoff: Turnera diffusa Dil. D4. Deseo wird angewendet entsprechend dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehört: sexuelle Schwäche. www.deseo.net • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. • PharmaSGP GmbH, 82166 Gräfelfing • Die Einnahme von Arzneimitteln über längere Zeit sollte nach ärztlichem Rat erfolgen.

Erfahrungsberichten nachempfunden, Wirkung ist von individuellen Faktoren abhängig, Abbildungen Betroffenen nachempfunden, Namen geändert